Veranstaltungsreihe: Sozialpädagogische Blicke

< Alle News

Veranstaltungsreihe: Sozialpädagogische Blicke

Die Reihe findet im Herbst 2022 zum Thema Soziale Arbeit in der Krise statt. Alle Termine finden online statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich.

Logo Sozialpädagogische Blicke

Soziale Arbeit in der Krise?

Potenziale kritischen, solidarischen und partizipativen Handelns

Die aktuellen sozialen, politischen, wirtschaftlichen und ökologischen Ereignisse stellen die Soziale Arbeit vor enorme Aufgaben. Angesichts sich krisenhaft zuspitzender Prognosen für die weltweite Entwicklung sind wir mehr denn je herausgefordert, etablierte Ansätze und Erfahrungen für lokales Handeln zu überdenken und Alternativen zu suchen.

In Zeiten von Krieg, Kostensteigerungen und Covid-19 Pandemie stoßen bisherige Sozialpolitiken und nationalstaatliche Rahmungen an ihre Grenzen. Dies gilt auch für die verberuflichten, institutionell verankerten Care-, Hilfe- und Unterstützungsarrangements. Gefragt sind neuerlich zivilgesellschaftliche Aktivitäten und kritische soziale Bewegungen. Hierin gilt es, den rasanten Armutsentwicklungen nicht nur mit einer „Mitleidsökonomie“ und Bevormundung zu begegnen, sondern (mit) Betroffenen jene Handlungs- und Partizipationsräume zu eröffnen, die unser aller Lebensbedingungen und Lebenschancen nachhaltig verändern können. Dabei bedarf es auch einer Neubelebung von Konzepten der Solidarität.

In diesen Problemkreisen sollen an drei Abenden folgende Fragen verhandelt werden:

  • Welche Bedeutung haben (zivilgesellschaftliche) soziale Bewegungen gegenwärtig und wie gestaltet sich ihr Verhältnis zur Sozialen Arbeit?
  • Welche Chancen bieten Solidarität und Partizipation angesichts der gesteigerten Herausforderungen?
  • Welches Potenzial bieten sie für eine Transformation Sozialer Arbeit?

 

Die Veranstaltungsreihe Sozialpädagogische Blicke 2022 wird in Kooperation der Universität Salzburg, Fachbereich Erziehungswissenschaft, Arbeitsgruppe Sozialpädagogik und der Bertha von Suttner Privatuniversität St. Pölten konzipiert und durchgeführt.

Soziale Arbeit – im Zusammenspiel mit sozialen Bewegungen

Mauer und Edlinger

 

Termin: 19.10.2022, 17:00 bis 19:30 Uhr
Details und Anmeldung

Vortragende: 

Susanne Mauer (Universität Marburg)
>> Soziale Phantasie - Zur Bedeutung Sozialer Bewegungen und zivilgesellschaftlicher Bestrebungen für die Entwicklung gesellschaftlicher Alternativen

Elke Edlinger (Mehr für Care!)
>> Ohne Care Arbeit steht alles still

Solidarität – im Kontext von Migration und Mobilität

Schmitt und Andas Kärnten
(c) Deborah Staubmann, Felix Strasser

 

Termin: 16.11.2022, 17:00 bis 19:30 Uhr
Details und Anmeldung

Vortragende:

Caroline Schmitt (Universität Klagenfurt)
>> Inklusive Solidarität - ein Schlüsselkonzept für die Soziale Arbeit

andas Kärnten – Bettina Pirker, Barbara Ambrusch, Baback Soleymani
>> Räume der Solidarität

Armut und Partizipation – im Horizont von ungesichertem Wohnen

Schweiger und Geschwendtner

 

Termin: 23.11.2022,  17:00 bis 19:30 Uhr
Details und Anmeldung

Vortragende:

Gottfried Schweiger (Universität Salzburg)
>> Grundrecht auf Wohnen als Mittel der Armutsbekämpfung

Petra Geschwendtner (BAWO – Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe)
>> Risiko Wohnen „Ene mene muh…“  das Zufallsprinzip für Exklusionsmechanismen

Programm der Veranstaltungsreihe zum Download
< Alle News